FSJ – Sport und Schule

Bei dem „FSJ – Sport und Schule“ handelt es sich um eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) im Landessportverband e. V.

Diese neue Art des Freiwilligen Sozialen Jahrs sieht eine Kooperation eines Vereins mit einer oder mehrerer Schulen vor. Der FSJ’ler leistet seine Zeit im Verein und der Schule ab, wobei die Arbeit in Kooperation mit der Schule überwiegt. Wie bei anderen FSJ-Arten müssen die Freiwilligen 25 Bildungstage in Form von Seminaren absolvieren.

Die Freiwilligen des „Pilotprojekts Sport und Schule“ erhalten im Rahmen dieser Seminartage eine Ausbildung zum „C-Lizenz Trainer im Breitensport“.

Immer mehr Vereine, speziell im Bereich der Randsportarten, leiden unter Nachwuchssorgen. Durch das „FSJ – Sport und Schule“ soll das zusätzliche Sportangebot zum normalen Schulsportunterricht an den Kooperationsschulen wachsen, um mehr Kinder für Sport zu begeistern. Die Vereine erhalten die Chance, durch die Kooperation bei ihrer Nachwuchssuche unterstützt zu werden.

Dieses FSJ bringt für den Freiwilligen viele Vorteile mit sich:

  • Zeitraum für Berufsorientierung
  • Erwerb sozialer Kompetenzen
  • Ausbildung zum Lizenztrainer
  • Anrechnung als Wartesemester
  • Anrechnung als Praktikum für manche Studiengänge

Kontakt

Frau mit Flossen in der Hand

Beatrix Lannert
SSV Projektleitung und Presse
Tel. +49 7541 95300-43
Fax +49 7541 95300-46