Mittwoch, 10. Oktober 2018

Die ersten Wochen des FSJs

Nadine Akata, neue FSJlerin beim SSV, erzählt von ihren ersten Wochen ihrer neuen Arbeit.
Gruppenbild mit jungen Menschen vor Beachvolleyballplatz
Die 23 jungen Menschen aus ganz Baden-Württemberg machen alle das FSJ „Schule und Sport“ und kommen aus ganz unterschiedlichen Sportarten.

Bevor das FSJ in den Schulen und im Verein begonne hat, fand zuerst ein Einführungsseminar an der Sportschule in Albstadt statt. Jeder von uns war gespannt, wer alles kommt und wie die Gruppe ist. In der Woche bekamen wir einen Einblick, was uns in dem Jahr erwarten wird. Doch jeder von uns wird seine eigenen Erfahrungen machen.

Da Erlebnispädagogik im Umgang mit Kindern und Jugendlichen ein wichtiges Thema ist, lernten viele neue Spiele kennen, die wir gut in unseren Schulalltag einbauen können. Neben den Spielen ging es auch um organisatorische Themen, wie die Aufsichtsplicht und die Versicherung. In welcher Situation verletze ich meine Aufsichtspflicht, wie muss ich handeln wenn etwas passiert und wie bin ich in diesem Moment versichert. Welche Rechte und meine Pflichten habe in dem Jahr. Wir konnten all unsere Fragen stellen. Sie wurden ausführlich beantwortet und wir können sicher in unser FSJ starten.

Über die Woche lernten wir uns als Gruppe sehr gut kennen und Freundschaften sind entstanden. Wir mussten nicht lange warten, bis wir uns wieder gesehen haben. Jeder von uns fuhr über das Wochenende nach Hause und in der nächsten Woche hatten wir unser nächstes Seminar. Dieses Mal absolvierten wir den Grundlehrgang für die Trainerausbildung „Übungsleiter C Breitensport Kinder und Jugendliche“.

Da das Themengebiet für eine Lizenz vielseitig ist, behandelten wir nur ein Teil der Themen. Trainerverhalten im Sportunterricht und im Verein, Konditionelle und Koordinative Fähigkeiten, Spielerische Ausdauer und Kräftigung.  Beim Trainerverhalten ging es um die Vorbildsfunktion die wir für die Kinder haben. Wir lernten Situationen kennen und bekamen Anregungen, wie wir reagieren können, wenn uns so eine Situation passiert. Die anderen Themengebiete wurden in der Theorie kurz besprochen und dann in der Praxis angewendet.
Die Woche bescherte uns viel Spiel und Spaß.

Das nächste Seminar wird der Grundlehrgang für die Trainerausbildung sein. Ich freue mich schon darauf.