Donnerstag, 24. Mai 2018

Sportehrenbriefträger treffen sich auf dem Bodensee

Der Stadtverband Sporttreibender Vereine (SSV) hat am Samstag 28. April alle Träger und Trägerinnen des Sportehrenbriefs zu einer Katamaran-Fahrt zur Beobachtung der Segel-Bundesliga eingeladen. Auch Dr. Dagmar Hoehne als Trägerin des diesjährigen Sportehrenbriefes war ebenfalls mit von der Partie.

Der traditionelle Empfang für die Träger des Sportehrenbriefes der Stadt Friedrichshafen fand auch dieses Jahr wieder in einem besonderen Rahmen statt. Bei der Segel-Bundesliga hat der WYC den Zuschauern spannende Rennen geboten. Oswald Freivogel, Vorsitzender des WYC und Vorstandsmitglied beim SSV, begrüßte im Beisein von Friedrichshafens Bürgermeister Andreas Köster zahlreiche Ehrenbriefträger.

Seit 1981 wird der Sportehrenbrief an Persönlichkeiten verliehen, die sich mit besonderem Engagement für die Bürger von Friedrichshafen eingesetzt haben. Auch unter den Teilnehmern war Dr. Dagmar Hoehne, die diesjährige Trägerin des Sportehrenbriefs. Als Gründungsmitglied des SV Ettenkirch sowie Gründungsmitglied des SSV war sie eine der treibenden Kräfte und hat mit ihrer Arbeit die Sportentwicklung in Friedrichshafen vorangebracht. Ein wichtiger Punkt war ihr dabei die Kinder- und Jugendarbeit. Nach 27 Jahren ehrenamtlicher Arbeit im Vorstand des Stadtsportverbandes – davon sieben Jahre als Vorsitzende – hat Dagmar Hoehne vor einem Jahr ihr Amt an Peter Lutat abgegeben.

Wichtige Informationen an Bord bekamen die Teilnehmer nicht nur von WYC Vorstand Oswald Freivogel sondern auch direkt von Niklaus Diesch, Kapitän des Bundesligateams des WYC. Bei tollstem Wetter und gutem Wind erklärte er den Teilnehmern alles zu Wind, Regeln und Taktik auf dem Wasser, bevor es dann zu Kaffee und Kuchen ins Clubhaus ging.

Alle Bilder