Donnerstag, 23. März 2017

Nachbericht zum 13. Sportforum

Unter dem Thema „Runter vom Sofa, rein in die Laufschuhe“ fand am 16. März das 13. Sportforum des Stadtsportverbands FN in den Räumen des WYC am Seemooser Horn statt.

Zu Beginn begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Alex Ebe die Anwesenden und wies darauf hin, dass die Verabschiedung der Sportförderrichtlinien in der kommenden Woche im Gemeinderat kurz bevor stünden. Frau Isele, Projektleitung beim SSV in Elternzeitvertretung, informierte kurz über die aktuellen Projekte des SSV und führte auf, dass der SSV sich auch um den „freien“ Sport in Friedrichshafen bemühe. Hier solle die Veranstaltung ein erster Schritt sein; außerdem stehe eine Aufzählung der freien Lauftreffs auf der SSV-Homepage zur Verfügung.

Herr Ralf Holverscheid, der bereits 53 Marathons absolvierte, hielt anschließend einen sehr kurzweiligen Vortrag darüber, wie man vom Nicht-Läufer zum Läufer wird.

Um den inneren Schweinehund zu besiegen, ist eine hohe Motivation nötig. Wichtig dabei sei es beispielsweise, sich Ziele zu setzen und diese zu fixieren. Auch setzte er die gängigen Ausreden wie „keine Zeit“ mit schlagkräftigen Argumenten außer Kraft.

Für die Leitung einer Laufgruppe ist es wichtig, Adjektive wie „locker“, „kurz“ oder „langsam“ genau zu definieren und diese auch einzuhalten. Auch sei für das Ausdauertraining das Tempo, in dem noch gequasselt werde, das richtige. Ein gemeinsames Starten und Ankommen wirkt dabei gruppendynamisch sehr positiv.

Die anwesenden Lauftreff-Leiter nutzten anschließend die Gelegenheit, sich über Herausforderungen aus ihrem Laufalltag in der Gruppe auszutauschen. Dabei wurde festgestellt, dass der große „Lauf-Hype“ der 90er Jahre abgeflacht sei, was deutlich an den Teilnehmerzahlen der Lauftreffs zu spüren sei. Dennoch erfahren beispielsweise Laufanfänger-Kurse nach wie vor eine sehr hohe Resonanz.