Donnerstag, 09. Februar 2017

Mitgliedschaft von Geflüchteten im Sportverein

Die Integration von Geflüchteten in Sportvereine stellt für beide Parteien eine win-win Situation dar. Zum einen erhalten Vereine neue Mitglieder, zum anderen wird es Flüchtlingen ermöglicht mit der deutsche Kultur in Kontakt zu treten und ein Teil von ihr zu werden.

Integration durch Sport aber kann nur dann gelingen, wenn die Sportangebote für geflüchtete Menschen vorzugsweise niedrigschwellig sind.  Beispielsweise ermöglichen ‚Schnupperangebote‘ den Geflüchteten die Chance den Sport und den jeweiligen Verein kennenzulernen. Während kurzfristig von der Erhebung eines Mitgliedsbeitrages abgesehen werden kann, motiviert dieser langfristig zu regelmäßiger Teilnahme.  

  • Kurzfristig kann von einem Vereinsbeitritt abgesehen werden
  • Eine Mitgliedschaft ist erforderlich bei (vgl. Vereinsatzung),
    • regelmäßiger Teilnahme an Sportangeboten
    • Teilnahme am Spielbetrieb/ zum Erstellen eines Spielerpass